Historie Ortskernsanierung

Seit 1997 beschäftigen sich Rat und Verwaltung der Gemeinde Hasbergen mit der Entwicklung eines Konzepts für einen neuen Ortskern. Nach dem Ratsbeschluss zur Ortskernrahmenplanung im September 2004 hat die Gemeinde Hasbergen versucht, in das Städtebauförderungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen zu werden. Voraussetzung für eine erfolgreiche Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm ist die Durchführung von vorbereitenden Untersuchungen.

1997

Konzept Ortskern-Entwicklungsplanung (Programmatische Planungsziele)

1997-1999

Intensive Diskussion in den gemeindlichen Gremien

Ab Mai 1999

Städtebaulicher Rahmenplan mit Verkehrsentwicklungsplan

Jan. 2000

Abschluss der Bestandsaufnahme

2001

Neuaufstellung des Flächennutzungsplans (Klären der Rahmenbedingungen, z.B. Siedlungsentwicklung)

Okt. 2002

Studentischer Ideenwettbewerb

2003

Weitere Konkretisierung der Planungsziele

Dez. 2003 / Febr. 2004

Vorstellung der städtebaulichen Rahmenplanung zur Ortskernentwicklung mit Verkehrsentwicklungsplan / Bürgerinformation

Sept. 2004

Beschluss über die Ortskernrahmenplanung

Planungsvorschlag 2005

Ortskern  

März 2005

Beginn der vorbereitenden Untersuchungen für die Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm

April 2005

Einladung zur Bürgerversammlung am 04. April 2005 um 19.30 Uhr in der Freizeitlandhalle Hasbergen mit Informationen zur Ortskernsanierung:

Information zur Ortskernsanierung in Hasbergen

Juni 2005

Ratsbeschluss über den Abschlussbericht der vorbereitenden Untersuchungen und Antragstellung auf Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm des Landes Niedersachsen.

Januar 2008

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit gibt bekannt, dass die Gemeinde Hasbergen in das Städtebauförderungsprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" aufgenommen wurde und im Jahr 2008 mit 616.600 Euro gefördert wird.

08. Mai 2008

Beschluss der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes "Zentrum Hasbergen"

Mai 2008

Es stehen nun Pläne zur Verfügung:

Gestaltungskonzept mit Sanierungsgebietsgrenzen

Verkehrskonzept mit Sanierungsgebietsgrenzen

Nutzungskonzept mit Sanierungsgebietsgrenzen

Massnahmenplan mit Sanierungsgebietsgrenzen

Juni 2008

Beschluss über die Durchführung eines städtebaulichen Realisierungswettbewerbes für den zentralen Bereich und Beauftragung eines Einzelhandelkonzeptes.
Ende Juli/Anfang August 2008 werden im Zusammenhang mit dem Einzelhandelskonzept telefonische Verbraucher- und Händlerbefragungen durchgeführt. Die Daten werden anonym erfasst und bearbeitet.

Für ihre Mitwirkung bedanken wir uns.

August 2008

Bekanntmachung der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes "Zentrum Hasbergen"

Förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Zentrum Hasbergen

Abgrenzung Sanierungsgebiet

10. Oktober 2008

Preisgerichtssitzung zum städtebaulichen Realisierungswettbewerb;
anschließend Ausstellung in dem ehemaligen Postgebäude (Tecklenburger Str. 40)

Der Sieger des Realisierungswettbewerbes Foto: Design Scheile

Foto: Fred Scheile

11. Dezember 2008

Beschluss des Einzelhandelkonzeptes

Kurzfassung Einzelhandelsentwicklungskonzept Hasbergen

05. März 2009

Erlass einer Satzung über die förmliche Festlegung der Erweiterung des Sanierungsgebietes „Zentrum Hasbergen“Die Sanierungssatzung wird um einen Bereich des Bahnhofsgeländes erweitert. (Rat)

Satzung über die Erweiterung des Sanierungsgebietes Zentrum Hasbergen

Abgrenzungsplan Erweiterungssatzung

Sanierungsgebiet Zenrum Hasbergen mit Luftbild

22. Juni 2009

Fortführung der Planung im Kernbereich „Tecklenburger Straße“ / „Niedersachsenstraße“ / Grünanlage Permer Damm

Die Platzgröße im Kernbereich wird auf rd. 2.250m² festgesetzt.
Der Kernbereich „Tecklenburger Straße“ / „Niedersachsenstraße“ / „Feuerwache“ soll als Kreuzung mit Einmündungen und nicht mit einem Kreisverkehrsplatz versehen werden. Des Weiteren beabsichtigt die Gemeinde Hasbergen die Verlagerung des Rathauses mit der öffentlichen Verwaltung als einen Bestandteil des Gesamtkonzeptes in den Kernbereich „Tecklenburger Straße“ / „Niedersachsenstraße“ / Grünanlage Permer Damm. Außerdem ist in Vorbereitung eines evtl. Architekten-/Investorenwettbewerbs der Raumbedarf für ein neues Rathaus sowie für die weiteren Interessenten zu ermitteln. (Rat)

Bereich Bahngelände 

Bereich Bahnhof

Dezember 2008

Erwerb des Bahnhofsumfeldes durch die Gemeinde Hasbergen

Mai - Dezember 2009

Planung einer Park + Ride-Anlage im Bahnhofsumfeld mit Gestaltungselementen und Beleuchtungskonzept

Pflasterplan Bahnhofsumfeld

Sept. 2009 bis Sept. 2010

Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes für das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude nach Bestandsaufnahme. Ergebnis: Veräußerung des Bahnhofsgebäudes an ein Ingenieurbüro

Bahnhofsgebäude vor Umbau Bahnhofsumfeld mit Gebäude vor Umbau

Bahnhofsgelände vor dem Umbau

Juni 2010

Beginn der Baumaßnahme „Umgestaltung Bahnhofsumfeld“

Bilder vor der Umgestaltung:

Bahnhofsgelände vor der Umgestaltung Ansicht 1 Bahnhofsgelände vor der Umgestaltung Ansicht 2 Bahnhofsgelände vor der Umgestaltung Ansicht 3

14.April 2011

Einweihung des Bahnhofsvorplatzes
Herstellung von:
 

  • 88 Park & Ride-Stellplätzen und 4 Behindertenstellplätzen
  • 40 überdachten Fahrradabstellplätzen neben dem Bahnhofsgebäude
  • Treppenanlage zur Tecklenburger Straße
  • Neue Beleuchtung incl. Bodenstrahler für Gebäude und für Bäume

Förderung LNVG und PlaNOS sowie durch anteilige Sanierungsmittel

Bilder nach der Umgestaltung:

Bahnhof nach der Umgestaltung Ansicht 1 Bahnhof nach der Umgestaltung Ansicht 2

Bahnhof nach der Umgestaltung Ansicht 3 Bahnhof nach der Umgestaltung Ansicht 4

Oktober 2011

Einzug des Ingenieurbüros in das restaurierte ehem. Bahnhofsgebäude

Umbau Bahnhofsgebäude

BahnhofsgebäudeDesign Scheile Bahnhofsgebäude nach UmbauNOZ Martens

Mai 2010 – März 2012

Planung zur Herstellung einer fußläufigen Verbindung zwischen dem Bahnhofsgelände und dem Tomblaine-Platz

Pläne:

Lageplan Verbindungsweg

Verbindungsweg Querschnitt

Aufgrund der Sperrung der Treppenanlage vom Hausgleis zur Schulstraßen-Brücke durch die Bahn wird der Bau des Verbindungsweges zurückgestellt.

BEREICH VERBRAUCHERMÄRKTE

BEREICH VERBRAUCHERMÄRKTE

seit Juni 2009

Planung „Erweiterung Verbrauchermärkte mit Parkplatzgestaltung“ mit Grunderwerbsverhandlungen und

Juli/August 2011

Abriss des Wohnhauses „Tecklenburger Straße 21“

vor Abbruch:

Tecklenburger Straße 21 vor Abriss

während des Abbruchs:

Tecklenburger Straße 21 während des AbrissesTecklenburger Straße 21 während des Abrisses Tecklenburger Straße 21 während des Abrisses 2Tecklenburger Straße 21 während des Abrisses

nach dem Abbruch:

Tecklenburger Straße 21 nach dem Abbruch

Februar 2011 – Juli 2012

Durchführung der Bebauungsplanänderungsverfahren

Oktober 2012

Ratsbeschluss zur Unterstützung des Gestaltungskonzeptes für den Parkplatzbereich der Verbrauchermärkte

Perspektive Kreisel auf Neukauf nach Erweiterung - Verfasser IPW

Gestaltungsplan Parkplatzbereich Verbrauchermärkte - Verfasser IPW

August - Dezember 2013

Bauschild Stellplatzanlage Zentrum Hasbergen

Erweiterung EDEKA-Markt mit Stellplatzanlage

Erweiterung Edeka-Markt mit Stellplatzanlage Erweiterung Edeka-Markt mit Stellplatzanlage - Bild 2

Erweiterung Edeka-Markt mit Stellplatzanlage - Bild 3 Erweiterung Edeka-Markt mit Stellplatzanlage - Bild 4

Erweiterung Edeka-Markt mit Stellplatzanlage - Bild 5

BEREICH "SENIORENRESIDENZ"

BEREICH "SENIORENRESIDENZ"

2011 / 2012

Planung zur „Erweiterung Seniorenpflege und –betreuung Haus am Berg“ um weitere 50 Pflegeplätze; mit Grundstücksverhandlungen zu sichtverbessernden Maßnahmen im Einmündungsbereich Martin-Luther-Straße / Tecklenburger Straße

April 2012

Abriss der ehemaligen Gaststätte, Tecklenburger Str. 50

Bilder: Design Scheile

Luftbild SeniorenheimDesign Scheile Ehemalige Gaststätte Tecklenburger Straße 50Design Scheile

Blick von der Tecklenburger Straße auf Seniorenresidenz und ehemalige GaststätteBlick von der Tecklenburger Straße auf Seniorenresidenz und ehemalige GaststätteDesign Scheile Abriss der ehemaligen GaststätteAbriss der ehemaligen GaststätteDesign Scheile

Fortgeschrittener Abriss ehemalige GaststätteFortgeschrittener Abriss ehemalige GaststätteDesign Scheile

Frühjahr 2012 bis Mai 2013

Bau des Erweiterungsgebäudes der Seniorenresidenz und offizielle Einweihung

Blick von der Tecklenburger Straße auf Seniorenresidenz und ehemalige GaststätteBlick vom Bahnhofsvorplatz auf den Erweiterungsbau der SeniorenresidenzDesign Scheile Haus am BergHaus am BergDesign Scheile

BEREICH "ZENTRALE MITTE"

BEREICH "ZENTRALE MITTE"

Seit 2010

(Grunderwerbs-)Verhandlungen zur Entwicklung einer "Zentralen Mitte"

Luftbild Zentrale MitteLuftbild "Zentrale Mitte"

Gaststätte Zur Holzheide

Blick auf die zukünftige Zentrale MitteBlick auf die zukünftige Zentrale Mitte

seit 2013

Planung zur Schaffung eines Begegnungszentrums mit hoher Aufenthaltsqualität umgeben von Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und Dienstleistungen

27. Mai 2013

Durchführung einer Bürgerversammlung

Flyer Sanierungsgebiet Zentrum Hasbergen

13. Juni 2013

Ratsbeschluss zur Durchführung eines Architektenwettbewerbes „Zentrale Mitte Hasbergen“

"Zur Weiterentwicklung eines attraktiven Zentrums führt die Gemeinde Hasbergen für den Bereich der „Zentralen Mitte Hasbergen“ einen Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem VOF-Verfahren durch.

 

Auf der Grundlage eines Gesamtkostenrahmens von 6.370.000 € (brutto) richtet sich der Wettbewerb auf folgende Nutzungseinheiten:
Bürgerbegegnungszentrum mit Verwaltung und Polizeistation – 3.780.000 € Brutto-Baukosten
Bankfiliale – 400.000 € Brutto-Baukosten
Gastronomie – 420.000 € Brutto-Baukosten

 

Die Wettbewerbssumme wird auf Netto-Baukosten 3.865.000 € festgelegt."

Nov./ Dez. 2013

Zentrale Mitte Hasbergen - GebäuderückbauZentrale Mitte Hasbergen - Gebäuderückbau

Gebäuderückbau von der ehem. Post (Tecklenburger Str. 40)

Gebäuderückbau von der ehemaligen Post - Tecklenburger Straße 40Gebäuderückbau von der ehemaligen Post - Tecklenburger Straße 40 Gebäuderückbau von der ehemaligen Post - Tecklenburger Straße 40 - Bild 2Gebäuderückbau von der ehemaligen Post - Tecklenburger Straße 40 - Bild 2

Gebäuderückbau von der ehemaligen Post - Tecklenburger Straße 40 - Bild 3 Gebäuderückbau von der ehemaligen Post - Tecklenburger Straße 40 - Bild 4Gebäuderückbau von der ehemaligen Post - Tecklenburger Straße 40 - Bild 4

Abriss AbnahmeAbriss Abnahme

Wohngebäuderückbau „Niedersachsenstr. 2“

Wohngebäuderückbau NiedersachsenstrWohngebäuderückbau Niedersachsenstr. 2 - Bild 1 Wohngebäuderückbau NiedersachsenstrWohngebäuderückbau Niedersachsenstr. 2 - Bild 2

Wohngebäuderückbau NiedersachsenstrWohngebäuderückbau Niedersachsenstr. 2 - Bild 3 Wohngebäuderückbau NiedersachsenstrWohngebäuderückbau Niedersachsenstr. 2 - Bild 4

09. Februar 2014

Bürgerentscheid „Zentrale Mitte Hasbergen“

Bekanntmachung Ergebnis Bürgerentscheid

27. März 2014

Ratsbeschluss

Aufgrund des erfolgreichen Bürgerentscheides zur „Zentralen Mitte Hasbergen“ am 09.02.2014 wird der vom Rat beschlossene Realisierungswettbewerb nicht durchgeführt. Die entsprechenden Ratsbeschlüsse werden aufgehoben.

Zur weiteren Umsetzung der Sanierungsziele in der „Zentralen Mitte“ wird auf der Basis des rechtsgültigen Bebauungsplanes Nr. 42 „Ortskern II“ ein Interessenbekundungsverfahren für Grundstücke in einer Gesamtgröße von rd. 3.200 m² durchgeführt.

Nach Prüfung der Bebauungs- und Nutzungskonzepte potentieller Investoren entscheidet der Rat der Gemeinde Hasbergen über einen Verkauf von Grundstücken.

 

Es ist wichtig, dass sich die Bürgerinnen und Bürger möglichst aktiv am Sanierungsverfahren beteiligen und die Entwicklung der Gemeinde begleiten. An dieser Entwicklung können Sie gerade jetzt mitwirken.


Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.

Ansprechpartnerin:
Margarete Bensmann (Abteilungsleiterin Bauen, Planen und Umwelt)
Tel. 05405/502-313
Fax: 05405/502-66
Email: bensmann@gemeinde-hasbergen.de