Montag, 30.03.2020
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Info-Telefon Corona 0541/501-1111

Landkreis Osnabrück

 


Hüggel-TV - Der Bürgermeister im Gespräch

Hüggel-TV - Der Bürgermeister im Gespräch

Ferienpass Ostern 2020

Ferienpass Ostern 2020

Bebauungsplan Nr. 61.1 "Westlich Hellerner Weg"

Bebauungsplan Nr. 61.1 "Westlich Hellerner Weg"

Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Pendelfahrten mit der Hüttenbahn

Pendelfahrten mit der Hüttenbahn

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Neues Baugebiet in Gaste

Neues Baugebiet in Gaste

Pendlerportale

Pendlerportale

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


Hundesteuer

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Frau Martina Hoge-Schmidt 05405/502- 302 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Steuerpflichtig ist der Hundehalter. Hundehalter ist, wer einen Hund im eigenen Interesse oder im Interesse seines Haushaltsangehörigen in seinem Haushalt aufgenommen hat. Alle in einen Haushalt aufgenommenen Hunde gelten als von ihren Haltern gemeinsam gehalten. Halten mehrere Personen gemeinsam einen oder mehrere Hunde, so sind sie Gesamtschuldner. Als Hundehalter gilt auch, wer einen Hund in Pflege oder Verwahrung genommen hat oder auf Probe oder zum Anlernen hält, wenn er nicht nachweisen kann, dass der Hund in einer anderen Gemeinde der Bundesrepublik bereits versteuert wird oder von der Steuer befreit ist. Die Steuerpflicht tritt in jedem Fall ein, wenn die Pflege, Verwahrung oder die Haltung auf Probe oder zum Anlernen den Zeitraum von zwei Monaten überschreitet.

 

Besonderheiten:
Steuerbefreiung wird auf Antrag gewährt für Hunde, die zum Schutz und zur Hilfe hilfloser Personen unentbehrlich sind und Diensthunde.


Welche Gebühren fallen an?

Die Steuer beträgt jährlich
a) für den ersten Hund 54,00 €b) für den zweiten Hund 96,00 €c) für jeden weiteren Hund 138,00 €d) für einen gefährlichen Hund 720,00 €e) für jeden weiteren gefährlichen Hund 720,00 €

Rechtsgrundlage

Hundesteuersatzung

Formulare
Abmelden eines Hundes Details
Anmeldung eines Hundes Details