Samstag, 21.04.2018
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Wettbewerb "Neue Mitte"

Wettbewerb "Neue Mitte"

Schöffenwahl 2018

Schöffenwahl 2018

Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Neues Baugebiet in Gaste

Neues Baugebiet in Gaste

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


Überregionale Wanderwege

Banner Kultur - Freizeit

 

Überregionale Wanderwege

 

Jakobsweg „Osnabrück – Wuppertal“

Der Jakobsweg führt über insgesamt 205 km vom Tecklenburger Land quer durchs Münsterland bis schließlich nach Süden. Dieser berühmte Weg führt ebenso durch unser wunderschönes Hasberger Hüggelland. Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit für Pilger, einen Pilgerstempel bei dem evangelischen Gemeindezentrum Hasbergen zu bekommen.

 

Für weitere Informationen über den Jakobsweg folgen Sie bitte diesem Link:


www.fernwege.de/d/jakobsweg/os-wuppertal/etappen/index.html

 

www.evangelische-kirche-hasbergen.de/unsere-gemeinde/jakobsweg

 

Schau-ins-Land-Weg X 25

 

Start/Ziel: Bevergern/Bielefeld (97 km)


Dieser Wanderweg ist eine beliebte Alternative zum etwa parallel verlaufenden Hermannsweg, der als Kammweg über die Höhen des Teutoburger-Waldes führt, während der X 25 mit vielen schönen Ausblicken meist am Rande des Gebirgszuges verläuft. Der Startpunkt liegt in Bevergern östlich von Rheine. Im Osnabrücker Land wird südlich von Hasbergen der Silbersee im Hüggel angesteuert. Über den Lammersbrink, durch die Siedlung Dörenberg und über den Musenberg in Georgsmarienhütte geht es vorbei an Hilter zum Beutling bei Wellingholzhausen. Man streift den Lebkuchenort Borgholzhausen und gelangen schließlich nach Bielefeld.

 

Westfälischer-Friedens-Weg X 1648

 

Start/Ziel: Osnabrück-Münster (73 km)


Der historisch bedeutende Weg X 1648 orientiert sich an die Route der Postreiter, die hier während der Verhandlungen zum Westfälischen Frieden zwischen den beiden Städten Osnabrück und Münster als Boten verkehrten. Ziel und Endpunkt des 73 km langen Wanderweges sind jeweils die Rathäuser zu Osnabrück und Münster. Weitere Stationen sind Hasbergen und Natrup-Hagen. Hier beginnt der Höhenzug des Teutoburger Waldes. Das Tecklenburger Land durchquerend erreichen Sie schließlich mit Münster die zweite Stadt des Westfälischen Friedens. Sehenswürdiges überall am Wege, der sich durch eine vielfältig reiche Landschaft zieht.

 

Osnabrück-Hellern - Tecklenburg

Tecklenburger Fußweg oder Eselpatt

(Tecklenburger Fußweg oder Eselpatt) Start/Ziel: Schule Hellern/Tecklenburg (20 km)

 

Von der Schule in Hellern über den Tecklenburger Fußweg, vorbei am Hof Dreier zu Düte. Vor dem Hof Meyer zu Strohen rechts über den Heinkenbach Richtung Gaste. Hier links ab über die Hauptstraße bis zum Amazonenwerk und wieder rechts ab zur Osterberger Mühle am Goldbach. Beim ehemaligen Gasthaus „Schreck“ rechts ab. Hinter der Autobahn geht es bergauf durch ein schönes Tal. Am Gut Rethorst und am Forsthaus vorbei zum Habichtswald. An einem idyllischen Waldsee vorbei und den zweiten Asphaltweg rechts ab.
Nach knapp 1 km links und später am Waldrand entlang, bis die Straße nach Tecklenburg überquert wird. Über den Hupenberg gelangt man nach Ledde. In südlicher Richtung durch den Sundern nach Tecklenburg.

 

Osnabrücker Ringweg


Osnabrücker Ringweg

Der Wanderweg ist mit 75 km Länge gut in 5 Etappen zu erwandern. Von allen Ausfallstraßen aus ist der Weg bequem mit Stadt und Überlandbussen zu erreichen. Die Wanderung kann von jedem beliebigen Punkt begonnen und beendet werden. In allen Stadtteilen gibt es dabei einiges zu entdecken. In Sutthausen kommen Sie an Gut Wulften und Gut Sutthausen vorbei. Sie begleiten das Ufer des Rubbenbruchsees und erblicken bald Gut Leye in Atter. Der Wanderweg führt anschließend um den Piesberg herum ins Nettetal und über Belm und Lüstringen zurück nach Voxtrup. Für die Erwanderung der ganzen Strecke innerhalb eines Jahres werden auf Antrag eine Urkunde und das Ringabzeichen verliehen. Antragsformulare und weitere Informationen erhält man beim VWO von 1835 e.V.

 


Wanderkarten

Die Karten sind im Bürgerbüro der Gemeinde Hasbergen erhältlich.

 


Druckversion anzeigen