Samstag, 18.08.2018
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Pendlerportale

Pendlerportale

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Wettbewerb "Neue Mitte"

Wettbewerb "Neue Mitte"

Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Neues Baugebiet in Gaste

Neues Baugebiet in Gaste

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


Informationen für Briefwähler

Wie auch bei anderen Wahlen ist es wieder möglich, Briefwahlunterlagen zu beantragen.

  • Jede wahlberechtigte Person muss ihre Briefwahlunterlagen persönlich beantragen. Dies kann entweder ab dem 19. August 2013 direkt im Wahlbüro der Gemeinde Hasbergen, Martin-Luther-Str. 12, 49205 Hasbergen erfolgen, oder schriftlich per Post, per Fax oder per Mail. Wichtig ist die persönliche Unterschrift eines jeden Antragstellers.
  • Eine Beantragung durch eine andere Person ist nur dann möglich, wenn diese Person eine schriftliche Vollmacht vorlegt, aus der hervorgeht, dass sie Briefwahlunterlagen zur Bundestagswahl für die wahlberechtigte Person beantragen soll. Ausnahme: Bei der Antragstellung über das Internet ist eine persönliche Unterschrift nicht erforderlich. Fernmündlich (telefonisch) können Briefwahlunterlagen nicht beantragt werden!
  • Die Aushändigung an eine andere Person als den Wahlberechtigten selbst ist nur zulässig, wenn dies in einer speziellen Vollmacht bestätigt wird. Diese Vollmacht ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte aufgedruckt. Jede Person kann nur für maximal vier weitere Personen Briefwahlunterlagen entgegennehmen.
  • Die Aushändigung an eine andere Person als den Wahlberechtigten selbst ist nach Schließung der Wählerverzeichnisse 20. September, 13 Uhr, nur zulässig, wenn

 

- die wahlberechtigte Person schriftlich erklärt, wegen plötzlicher Erkrankung den Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen zu können und

- die beauftragte Person eine schriftliche Vollmacht vorlegen kann, aus der die Berechtigung zur Entgegennahme der Briefwahlunterlagen ausdrücklich hervorgeht.

 

 

 

Um die Briefwahlunterlagen aushändigen zu können, müssen alle Voraussetzungen erfüllt sein!

 

Briefwahlanträge für Wahlberechtigte der Gemeinde Hasbergen können auch hier über den folgenden Online-Antrag gestellt werden:

 

Antrag auf Briefwahlunterlagen

 

Öffnungszeiten Bürgeramt

Montag

8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Dienstag

8.00 Uhr - 12.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr

Mittwoch

8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag

8.00 Uhr - 12.00 Uhr
14.00 Uhr - 19.00 Uhr

Freitag

8.00 Uhr - 12.00 Uhr

 

Weitere Fragen zur Bundestagswahl richten Sie bitte an das Wahlbüro der Gemeinde Hasbergen:
Rathaus, Martin-Luther-Str. 12, 49205 Hasbergen
Telefon (05405) 502-201 oder -101 bis 104
Telefax (05401) 50266

 

Kontakt für allgemeine Fragen zur Wahl bzw. Briefwahl:
tillner@gemeinde-hasbergen.de

 

zurück

Druckversion anzeigen