Montag, 19.02.2018
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Wettbewerb "Neue Mitte"

Wettbewerb "Neue Mitte"

Schöffenwahl 2018

Schöffenwahl 2018

Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Neues Baugebiet in Gaste

Neues Baugebiet in Gaste

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


Senioren-Sicherheitsberater

Zuständig für Hasbergen:

 

Günter Ortmeyer Tel. 606669
Hasbergen, Johanna Kirchner Weg 5
E-Mail Adresse: guenter.ortmeyer@t-online.de
Terminabsprachen für Vorträge erwünscht.

 

Funktion
Herr Ortmeyer hat an der Bildungsmaßnahme "Qualifizierung von Senioren zu Sicherheitsberatern" erfolgreich teilgenommen. Dieser Kurs wurde von der VHS in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Osnabrücker-Land, mit dem Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt durchgeführt.

 

Inhaltliche Schwerpunkte:- Präventionsmöglichkeiten im Alltag- Wohnungs- und Haussicherung- Verhalten an der Haustür- Verhalten in der Öffentlichkeit (Banken, Friedhof, Straße etc.)- Vorsichtsmaßnahmen bei "Gewinnen"- Vorsicht bei Kaffee-Werbefahrten- Vorsicht bei Haustürverträgen- Aufgaben von Zeugen

 

Was wir erreichen wollen:- Wie man sich vorbeugend gegen Kriminalität verhalten soll- Tricks der Diebe und Räuber zeigen- Wie man Gefahren erkennen und vermeiden kann- Wie man durch Vorsicht und Wachsamkeit es dem Täter schwer machen kann- Wie Sie sich im Alltag sicherer fühlen können- Dem Täter einfach keine Change geben

 

Schutz vor Straftaten ist nicht allein Sache der Polizei, sondern geht uns alle an. Im Alltag wird oft sorglos mit der Sicherheit umgegangen. Wer die Gefahren kennt und Ratschläge befolgt, kann viele Risiken ausschließen und lässt es erst gar nicht zu Straftaten kommen!

 


Zielgruppen

für Informationsveranstaltungen sind hauptsächlich Seniorengruppen angesprochen, wie beispielsweise:- Vereine- Kirchengemeinde- Altenheim- Kaffeetafeln- Bürgerverein- AWO- Frauengruppen- ältere Einzelpersonen

 

Präventionsschwerpunkte der Vorträge sind:- Tricks an der Haustür- Haustürgeschäfte- Nachbarschaft- Taschendiebe- Unterwegs auf Nummer sicher- Haus - Wohnungssicherung- Verhalten an der Haustür- Verhalten in der Öffentlichkeit- Vorsichtsmaßnahmen bei Werbefahrten- Vorsicht bei Verträgen- auch Filmvorführungen möglich- auch ist das Mitwirken der Polizei nach Absprache möglich

 

zurück


Druckversion anzeigen