Montag, 21.09.2020
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Hasberger Rundschau

Hasberger Rundschau

Planfeststellungsbeschluss - Barrierefreier Zugang

Planfeststellungsbeschluss - Barrierefreier Zugang

Auslegung Bebauungsplan Nr. 72 "Bahnhof-West"

Auslegung Bebauungsplan Nr. 72 "Bahnhof-West"

Bautagebuch Feuerwehr-Gerätehaus

Neubau Feuerwehr-Gerätehaus

 


Hüggel-TV - Der Bürgermeister im Gespräch

Hüggel-TV - Der Bürgermeister im Gespräch

Stärker als Gewalt

Stärker als Gewalt

 


Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Interessenbekundung "Gastronomie Neue Mitte"

Pendlerportale

Pendlerportale

Ortsplan Hasbergen

Ortsplan Hasbergen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Tourismusverband Osnabrücker Land

Tourismusverband Osnabrücker Land

Umzugsratgeber

Umzugsratgeber

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Gesundheitsregion Osnabrücker Land

Freizeitland in Hasbergen

Freizeitland Logo

OS-Kalender

OS-Kalender


Comeback der Hüttenbahn

Gemeinde Hasbergen

Plakat Pendelfahrten Hüttenbahn

 

Die traditionsreiche Hüttenbahn feiert im Jahr 2020 ein spektakuläres Comeback: Am 10. Mai und am 20. September pendelt die vielen Hasbergerinnen und Hasbergern aus ihrer Jugend bekannte Bahn zwischen den Haltestellen Wasserturm in Hasbergen und Westerkamp (Georgsmarienhütte-nur Wendepunkt)- stilecht mit der 66 Jahre alten Lok und den Personenwagen aus den 30èr Jahren des vergangen Jahrhunderts. Hintergrund dieses Revivals ist die ambitionierte neue Dauerausstellung (ab 01. April) in der Gedenkstätte Augustaschacht. Fahrgäste an den genannten Tagen haben die Möglichkeit, an einer im Fahrpreis enthaltenen Führung in der Gedenkstätte teilzunehmen oder aber – am Augustaschacht beginnend- an einer ebenfalls inkludierten Führung durch den Hüggel durch TERRA.vita oder den Hasberger Kultur- und Verkehrsverein teilzunehmen. Hier werden ganz unterschiedliche Themenschwerpunkte gesetzt- für Erwachsene und Kinder, Geschichtsinteressierte und Naturfreunde ist etwas dabei. Für das leibliche Wohl ist im Zug und an den Stationen gesorgt. Partner der Veranstaltung sind die Gedenkstätte Augustaschacht, die Gemeinde Hasbergen, TERRA.vita, der KuV, die Georgsmarienhütte GmbH und natürlich die Dampflokfreunde Osnabrück. Weitere Informationen sind in dem entsprechenden Flyer oder unter  www.hasbergen.de abrufbar. Ab sofort sind die begehrten und naturgemäß limitierten Karten bei der Gemeinde Hasbergen (Bürgerbüro), der Gedenkstätte (Dr. Gander), den Dampflokfreunden (Manfred Landwehr) und JB Modellbau (Lotter Straße, Osnabrück) erhältlich. Die Fahrkarte, die zum ganztägigen Fahren berechtigt, kostet jeweils €12,00 (Erwachsene), €6,00 (Ermäßigt) und €20,00 (Familien).

 

 

 

http://www.hasbergen.de
erstellt am 30.01.2020